Lieblingsstück der Woche: Nürnberg Dukat 1604

07.10.2021 13:12

Bei der sich im Avers befindenden Figur handelt es sich um den heiligen Laurentius, bei welchem es sich um den Schutzpatron der Stadt Nürnberg handelt. Er gilt zudem als Patron der Hirten und Köche.

Laurentius war ein römischer Diakon unter Papst Sixtus II. und zuständig für die Verwaltung des örtlichen Kirchenvermögens, welches sozialen Zwecken zugutekam. 
Der römische Kaiser Valerian, welcher besagtes Vermögen jedoch in seinen eigenen Besitz bringen wollte, ließ den Papst hinrichten und setzte Laurentius eine Frist von 3 Tagen, in denen er das Vermögen an den Kaiser auszuliefern hatte.
Dieser versammelte daraufhin eine Schar von Bettlern, Leprakranken und Blinden, welche er dem Kaiser als den „wahren Schatz der Kirche“ präsentierte. Erzürnt über diesen Frevel ließ der Kaiser ihn von einem Hauptmann foltern und auf einem Eisenrost lebendig verbrennen.

Darstellung des Heiligen Laurentius auf der Münze: in Diakons-Gewandung mit geschultertem Eisenrost und Evangelienbuch.
Umschrift: + SANCTVS – LAVRENTIVS +, Figur durchbricht Jahreszahl 16 - 04

Revers: Adler im Zentrum, Umschrift: + MONEREIPVB – NVRENBERG


Technische Daten
Stadt: Nürnberg
Jahr: 1604
Durchmesser: ca. 22mm
Katalognummer: Friedberg 1807

Zur Münze >>