Lieblingsstück der Woche: 1/2 Taler 1854 A des österreichischen Kaisers Franz Joseph I.

29.11.2019 15:34

            

Lieblingsstück der Woche 49: ½ Taler 1854 A des österreichischen Kaisers Franz Joseph I.

Franz Joseph wurde 1830 in Wien geboren und bestieg bereits im Alter von nur 18 Jahren den Kaiserthron. Fünf Jahre später heiratete er seine Cousine, Prinzessin Elisabeth „Sissi“ aus Bayern. Aus der Ehe gingen vier Kinder hervor: Sophie, Gisela, Rudolf und Marie Valerie.

1867 wurde er in Buda zum König von Ungarn gekrönt und regierte das Österreichisch-Ungarische Reich bis zu seinem Tod im Jahr 1916. Die Regierungsepoche Kaiser Franz Josephs wird daher auch als „K.u.K. (Kaiser und König) – Monarchie“.

Auf der hier abgebildeten Münze befindet sich im Avers das Portrait des jungen Kaisers mit Umschrift in Latein: FRANC · IOS(eph) · I · D(ei) · G(ratiae) · AVSTRIAE · IMPERATOR ·
Übersetzt heißt es Franz Joseph I. von Gottes Gnaden - Kaiser von Österreich

Auf der Rückseite befindet sich der gekrönte Doppelkopfadler mit Habsburg – Österreich – Lothringen Wappen, welcher die Krönungsinsignien hält: den Reichsapfel in der linken, das Krönungsschwert in der rechten Kralle.
Die Umschrift auf der Rückseite beschreibt die Gebiete, die unter der Herrschaft des Kaisers standen sowie die Titel, die der Kaiser in diesen innehatte: HVNG(ariae = Ungarn) · BOH(emia = Böhmen) · LOMB(ardei) · ET VEN(eta = Venedig) GAL(izien) · LOD(omerien) · ILL(yrien) · REX (König) · A · A· (Erzherzog) · 1854 ·

Im Rand das Motto des Kaisers: „VIRIBVS VNITIS“ (Mit vereinten Kräften)
 

Material Silber (0.900)
Gewicht 12,99g
Durchmesser 30mm
Rand glatt mit Umschrift
Prägestätte Wien