Eine kleine Besonderheit: Ag-Medaille 1765 auf die Hochzeit Erzherzog Leopolds

26.05.2021 11:27

In dieser Woche möchten wir Ihnen eine kleine, aber feine Medaille vorstellen, welche anlässlich der Vermählung
Erzherzog Leopolds (der drittgeborene Sohn Maria Theresias und Franz I.) mit Maria Ludovika von Spanien.
 


 

Leopold II. (1747 - 1792) + Maria Ludovika (1745 - 1792)
I
Maria Theresia + Franz I.
 
I
Karl III. + Maria Amalia
 
Haus Habsburg

Haus Bourbon

Aus der Ehe gingen insgesamt 16 Kinder hervor; darunter auch der spätere Thronfolger Franz II.I.



 

„Auf die Vermählung Leopolds, Erzherzogs von Oesterreich, mit Maria Ludovika, Infantin von Spanien.

Nachdem die Infantin von Spanien als die bestimmte Braut des Erzherzogs Leopold zu Innspruck angelanget, wurde die Vermählung dieses hohe Brautpaares mit aller dieser Feyerlichkeit gemäßen Pracht vollzogen. Zum Andenken dieses Freudenfestes wurde gegenwärtige Denkmünze geprägt.
Auf der Hauptseite siehet man die gegen einander gestellten Brustbilder des Bräutigams und der Braut, mit Umschrift:
LEOPOLD. ARCHID. AVST. M. LVDOV. INF. HISP.
Leopold, Erzherzog von Oesterreich; Maria Ludovika, Infantinn von Spanien.

Auf der anderen Seite stehet rechts ein Frauenzimmer in römischer Kleidung, mit einer Thurmkrone auf dem Haupte, und dem österreichischen Wappenschilde in den Händen. Links kommt der Hymenäus oder Hochzeitsgott, indem er den einen Fuß in einem Schiffe, den anderen aber am Ufer hat, und trägt in der Rechten den spanischen Wappenschild, in der Linken die angezündete Hochzeitsfackel.
Umschrift: FOEDUS AMORIS. Der Bund der Liebe.
Im Abschnitt:
NUPT. CELEB. OENIP. D: 22. IUL: 1765. Die Vermählung wurde den 22. Juli 1765. Zu Innspruck vollzogen.

[Quelle: Schau- und Denkmünzen Maria Theresias; Seite 228/229, Medaille Nr.CLXXIX]